Goodbye Eidgenössische Finanzverwaltung EFV

Seit rund dreissig Jahren arbeite ich in der Eidgenössischen Finanzverwaltung EFV, schwergewichtig in der Sparkasse Bundepersonal SKB. Zeit für einen Rückblick, muss werde ich doch diese lieb gewordene Arbeitsstätte per Ende November dieses Jahres verlassen.
Früher war nicht alles besser: noch vor dreissig Jahren waren Lochkarten für die SKB als Betriebssparkasse State of the Art für Kontoführung und Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Zehn Jahre später, also vor rund zwanzig Jahren (1989), wurde die Lochkarten-Applikation, welche auf dem IBM-Host der EFV lief, auf das FIRST-System der NCR migriert. SKB-Mitarbeiter waren fortan für das Handling von Soft- und Hardware zuständig – dank tatkräftiger Unterstützung mittels eines NCR-Remote Access. Da die Jahrzahlen in vielen Komponenten dieses Systems nur zweistellig repräsentiert und verarbeitet waren, was beim Jahreswechsel 1999/2000 zu einem Millenium-Bug geführt hätte, wurde im letzten Quartal des Jahres 1999 in einem sogenannten Big Bang auf die mandantenfähige IBIS®-Plattform gewechselt und ein Outsourcing vorgenommen. In den letzten Jahre wurde unter dem Projektnamen IBISmove IBIS® technologisch wie auch funktional neu entwickelt, so dass an Pfingsten 2009 IBIS3G erfolgreich eingeführt werden konnte. Verändert hat sich per Ende 2009 auch mein berufliches Umfeld, ich mutierte

Hier mein persönlicher Rückblick noch als Video-Clip

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.